Sellerierohkost mit gekeimten Sonnblumenkernen

1 Person

Keimlinge nutze ich gerne im Winter anstelle von frischen Kräutern. Sie sind eine preiswerte Alternative, geschmacklich sehr interessant und eignen sich gut zum Dekorieren.

Zutaten

  • 1 bis 2 EL Sonnenblumenkerne zum Keimen
  • 200 g Sellerieknolle
  • Saft ½ Orange
  • Saft ½ Zitrone
  • 2 EL Joghurt oder Sahne
  • Evtl. Zum Garnieren Chicorée,  Walnüsse und Apfelstück

Zubereitung der Keimlinge

Die Sonnenblumenkerne weiche ich 6 Stunden in Wasser ein, gieße das Einweichwasser ab. Dann lasse ich die Kerne in einem Glasgefäß dass ich mit einem Sieb abdecke 2 Tage stehen. Morgens und abends spüle ich den Inhalt durch und lasse gut abtropfen.

Die fertigen Sprossen gebe ich in eine große Schüssel mit kaltem Wasser. An der Oberfläche schwimmen die Sprossen, nichtgekeimte setzen sich am Boden ab.

 

Zubereitung der Sellerierohkost

Den Sellerie schälen, waschen und in feine Streifen schneiden oder raspeln. Orangen und Zitronensaft und Joghurt untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf einem Teller mit Chicorée, einem Apfelstück, Keimen und Nüssen servieren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.